Die Trinkgewohnheiten unserer treuen Vierbeiner können eine ganz schön feuchte Angelegenheit sein. Warum das Trinken oftmals eine große Schlabberei verursacht, wird deutlich, sobald man sich die Zunge der Fellnase genauer anschaut.

So funktioniert es
Um Wasser ins Maul zu befördern, schlagen die Vierbeiner ihre glatte Zunge aufs Wasser, was schon eine Menge Gespritze verursacht. In der Zeit, in der sie ins Wasser eintauchen, rollt der Fellfreund die Zunge nach hinten und zieht sie anschließend blitzschnell wieder heraus. Dabei erzeugt der Vierbeiner nicht nur eine Beschleunigung, die dem Fünffachen der Erdanziehungskraft auf das Wasser entspricht, sondern bildet mit seiner löffelartigen Zunge eine kleine Wassersäule, die rasend schnell ins Maul gezogen wird. Ganz schön beeindruckend, findet Ihr auch?

Täglich frisches Wasser ist ein Muss
Nicht nur für uns Menschen, sondern auch für unsere tierischen Begleiter ist das Trinken überlebenswichtig. Aus dem Grund sollte dem Vierbeiner zu jeder Zeit ausreichend Wasser zur Verfügung stehen. Gerade an warmen Tagen freuen sie sich über die wichtige Wasserzufuhr. Denn im Gegensatz zu uns Menschen können sich die felligen Freunde nicht durch Schwitzen abkühlen, sondern nur durch Hecheln.